Bademöglichkeiten, Strände

Auf den der Stadt vorgelagerten Inseln findet man kilometerlange traumhafte Sandstrände, die vom Ferienhaus auf unterschiedlichen Wegen erreichbar sind:

1. Fußweg zum Bootsanleger etwa 15 Minuten, lnselboot den Rio Gilao abwärts über die Lagune bis zur Insel Tavira etwa 20 Min.

2. Fahrt mit Bus, Auto oder Fahrrad bis Quatro Aguas (2 km südlich) und Übersetzen mit der Fähre (insgesamt ca. 30 Minuten).

3. Fahrt mit dem Auto nach Pedras del Rei (ca. 6 km, 10 Min.), dort über die Fußgängerbrücke auf die Insel (bis zum Strand 15 Minuten Fußweg oder wenige Minuten mit der Schmalspur-lnselbahn).

Zahlreiche weitere Bademöglichkeiten und Strände sind mit dem Auto in kurzer Zeit zu erreichen.

Das Sotavento (abseits des Windes), auch die Sandalgarve genannt, ist touristisch noch nicht so überlaufen wie die Fels-Algarveküste (westlich von Faro). Wenn man sich wenige Minuten von den Zentren (Überfahrten, Fähranlegern, Übergängen) entfernt, findet man noch einsame Strände, selbst in der Hauptsaison. Da es eine Atlantikküste mit Ebbe und Flut ist und die Hauptschifffahrtsroute weit draußen verläuft, sind Wasser und Strände sehr sauber; Teer, Ölrückstände, Algenpest oder Quallen gibt es nicht. Die Strände haben die blaue Flagge der Europäischen Stiftung für Umwelt und des lnstituto de Agua für Sauberkeit und Klarheit des Wassers.

Siehe auch: Strände auf den vorgelagerten Inseln (Artikel in unseren Ausflugstipps)

Kurz: Tavira ist ideal für Badeurlauber.