Restaurant-Tipps

Auf dieser Seite finden Sie Tipps zu Restaurants und lohnenswerten Lokalen

Es gibt in Tavira und einem Umkreis von etwa 5 km mehr als 200 Restaurants. Wir haben versucht, aus dieser Zahl die Häuser heraus zu suchen, die aus unserer (natürlich subjektiven) Sicht empfehlenswert sind. Dabei haben wir eine Kategorisierung vorgenommen, die bei der Suche etwas unterstützend wirken soll. Stand: März 2017

Casa do Polvo Tasquina, Santa Luzia

Posted by Fam.Heitmueller on April 27, 2017

Das "Haus der Tintenfische" hält mehr, als der Name verspricht, weil es ausser seinem Schwerpunkt "Tintenfisch" eine breite Auswahl von Fisch- und Fleischgerichten in guter Qualität zu annehmbaren Preisen anbietet. Das Haus liegt direkt an der Lagune. Der Eigentümer ist Portugiese, seine Frau (Nicole) ist Deutsche und führt das Restaurant. Das Restaurant ist gepflegt und hat ein schönes Ambiente (innen und aussen). Es wird deshalb auch stark frequentiert, so daß eine Reservierung empfohlen wird, was jedoch von Juni bis September nicht möglich ist! Wenn man Wartezeiten vermeiden will, sollte man in der Hauptsaison deshalb entweder früh dort sein (vor 19,00 Uhr) oder spät essen (nach 21,30 Uhr).

Im Winterhalbjahr gibt es wöchentlich einen Fadoabend mit Livemusik (meist 5 Personen) und einem begleitenden Dreigangmenue, wobei der Hauptgang etliche Wahlmöglichkeiten bietet. Der Komplettpreis für diese sehr schöne 3,5 stündige Veranstaltung incl. Menue und Getränke (Wein, Wasser, Bier, Digestiv) liegt bei unter 30,--€ pro Person.

Da sich an diesen Abenden die Seele Portugals ergründen lässt,  empfehlen wir portugiesischen Neutouristen und Fadoliebhabern die Teilnahme.

Reservierungen unter 281 328 527

 

Gutbürgerliches Restaurant (mittlere Preisklasse)

3 Kommentare Read full post »

Tres Palmeiras, Tavira

Posted by Fam.Heitmueller on April 27, 2017

Gutes, aber sehr einfaches (reines) Fischlokal, in dem der frisch gefangene Fisch vor den Augen der Gäste direkt auf den überdimensionalen Grill im Wintergarten gelangt. Hier kann man Fisch, Salat, Kartoffeln und geröstetes Knoblauchbrot essen und zwar solange, bis man satt ist. Nachschub kommt regelmäßig und automatisch, bis Sie sich wehren. Im Preis enthalten ist der Hauswein (weiß oder rot), Wasser und Nachtisch. Zum Nachtisch wird ein großer Korb mit Früchten der Saison (Orangen, Feigen, Äpfel, Pfirsiche, Bananen etc.) herumgereicht. Für alles zusammen zahlt man etwa 10,- bis 13,- €.

Diese Art von Restaurants empfehlen wir allen, die sich endlich einmal an fangfrischem Fisch satt essen möchten. Etliche unterschiedliche Fische (von Sardine über Dorade bis zum Schwert- und Tintenfisch) kommen direkt vom Grill auf den Tisch. Das ist sicherlich nicht die große Küche für  Feinschmecker, aber frischer, natürlicher und ehrlicher kann der Liebhaber den Fisch weltweit nicht essen. Das Ambiente ist typisch portugiesisch und die Fische sind sehr schmackhaft. Die Mehrzahl der Gäste sind Portugiesen; die Preise sind sehr zivil. Die Atmosphäre ist familiär, freundlich und ungezwungen.

Wir können für Liebhaber des naturbelassenen Fisches alle drei Restaurants empfehlen, die noch zur unteren Preisklasse gehören.

0 Kommentare Read full post »

A Ver Tavira

Posted by Fam.Heitmueller on April 27, 2017

Dieses Restaurant ist oberhalb der Pousada, von hier aus gesehen hinter den Kirchen Santa Maria e Santiago an einem freien Platz am Castelo. Dieses "Fenster von Tavira" hat etwa 50 Innenplätze in einem Raum mit gediegener Einrichtung. Außerdem verfügt das Lokal über mehr als 100 Aussenplätze, wobei die kleinere Anzahl auf dem Balkon liegt und einen traumhaften Blick über die Stadt bis hin zum Ozean bietet. Unser Lieblingsplatz ist der verkehrsfreie Platz vor dem Restaurant, der an die alten Mauern des Castelos und die Kirchen grenzt. Hier kann man unter Bäumen bei einem schönen Glas Wein, Sekt, Sangria o.ä. eine unvergessliche, romantische  Zeit verbringen, die unseres Erachtens ganz perfekt wäre, wenn auch ein gleichwertiges Essen angeboten würde. Aber genau hieran krankt das Restaurant seit geraumer Zeit. Die Qualität des Essens ist aus unserer Sicht eher mäßig, die Portionen sind bescheiden, genauso wie die Serviceleistungen und das Ganze bei deutschen Preisen...

Vielleicht sind wir zu hart mit unserem Urteil, weil es auch bei unseren Gästen auch zufriedene Kunden dieses Restaurants gibt. Deshalb testen Sie selbst. 

Reservierungen unter 281 381 363

 

0 Kommentare Read full post »

Os Arcos, Tavira

Posted by Fam.Heitmueller on April 27, 2017

Beliebtes portugiesisches Restaurant direkt am gegenüberliegenden Flußufer nahe der Römerbrücke. Während das Lokal innen ganzjährig mit einheimischen Gästen besetzt ist, findet man an den Außenplätzen fast nur Touristen und das nicht nur an warmen Abenden, sondern vor allem zum Mittagessen im Winterhalbjahr. Diese Plätze in Südlage sind an den zahlreichen Sonnentagen im Winter sehr begehrt. Beim Essen schaut man auf die Römerbrücke, die gegenüberliegende Flussseite und die Oberstadt mit ihren Kirchen und dem Castelo.

Das Essen ist hausgemacht, ohne Schnickschnack, einfach und recht gut. Os Arcos ist ein typisches Tavira-Restaurant, mit solidem und den akzeptablen Preisen angemessenen Angebot. Besonders auch im Hinblick auf die Top-Lage ist das Restaurant sein "Geld wert". Secretos de Porco Iberico sind hier sehr gut.

Der Service ist grundsätzlich in Ordnung, in Spitzenzeiten aber mitunter auch überfordert.

1 Comment Read full post »

Beira Rio & Black Anchor, Tavira

Posted by Fam.Heitmueller on April 27, 2017

Irisches Restaurant direkt am Fluss gelegen, mit wundervollem Blick auf die Oberstadt, mit Castelo, Kirchen und Palacio da Galeria ( Museum). Das Restaurant verfügt über Innen- und Aussenplätze, wobei für uns die (dunklen) Innenplätze keine Alternative sind. Wenn wir dieses Lokal besuchen, dann ausschließlich wg. seiner hervorragenden Südlage am Fluß, die wir insbesondere an den Sonnentagen in den Wintermonaten außerordentlich schätzen. Das Haus bietet traditionelles irisch/britisches Essen an, vornehmlich die klassische Fish- und Chipsküche. Logischerweise sind die Gäste primär Briten und Iren, entstammen aber auch zahlreichen anderen Nationen, so daß man von internationalem Publikum sprechen kann. Die Lokalität ist stets gut besucht. Unter diesen Prämissen ist das Essen okay, wenn auch nicht umwerfend. Für den Service gilt Gleiches; er ist freundlich, aber nicht selten überfordert.

Fazit: Tolle Lage und Atmosphäre, aber das Restaurant hat noch viel Potenzial nach oben.

 

Zum Restaurant gehört auch ein Irish Pub (Black Anchor) mit Biergartenatmosphäre, in dem im Sommerhalbjahr einmal wöchentlich Live-Musik stattfindet. Der Pub ist im Sommer ideal zum Vorglühen oder für den Absacker

4 Kommentare Read full post »